Versuchen Sie diese vegane Diät zur Gewichtsreduktion

Die vegane Ernährung hat viel Anerkennung in den letzten Jahren dank der Bemühungen von denen gewonnen, die es zu fördern. Es ist eine abwechslungsreiche Ernährung, die im Gegensatz zu einer vegetarischen Diät schließt alle Arten von Produkten tierischen Ursprungs, einschließlich Honig und Eier.

Die Mehrheit seiner Anhänger wählen diese Art der Ernährung aus ethischen und ökologischen Gründen; jedoch einige Leute geworden nach der Realisierung, die interessiert werden vegane es ist eine ausgezeichnete Wahl für abnehmen.

Obwohl es ein bisschen schwierig, auf traditionelle Gerichte zu geben sein kann, die Kombination von Inhaltsstoffen in veganen Speisen sind sehr kalorienarm und sind voll von Eigenschaften, die helfen, in Form zu bleiben.

Woraus besteht es? Warum ist es effektiv zum Abnehmen? Wie kann man eine vegane Ernährung gesund planen? Antworten auf diese Fragen in diesem Artikel werden wir die wichtigsten Aspekte des Veganismus teilen.

Entdecken Sie sie!

Woraus besteht eine vegane Ernährung?

Eine vegane Ernährung enthält keine tierischen Produkte jeglicher Art, einschließlich Milch, Honig, Marmelade und Eier. Diese Art der Ernährung hat viele Vorteile für unsere Gesundheit und unser Gewicht, denn es ist arm an Fett, Kalorien und Lebensmittel, die in der Regel als schädlich angesehen werden.

Eine vegane Ernährung besteht hauptsächlich aus:

  • Hülsenfrüchte und Getreide
  • Nüsse und Samen
  • Obst und Gemüse
  • Meeresalgen
  • Vollkorn-Getreide

Diese Lebensmittel werden kombiniert, um ausgewogene Mahlzeiten zu machen , die darauf abzielen, den Nährstoffbedarf des Körpers zu befriedigen.

Veganer sind auch vorsichtig sein, wenn ihre Nahrung zu kaufen, weil keiner ihrer Mahlzeiten oder Lebensmittel tierischen Bestandteile enthalten kann.

Warum hilft eine vegane Ernährung, Gewicht zu verlieren?

Es ist wichtig, unsere Kalorienzufuhr ohne Umweg bis zum äußersten zu reduzieren natürlich abnehmen.  Eine vegane Ernährung, solange es gut geplant ist, ist eine der höchsten empfohlenen Diäten für diesen Zweck.

Sein Erfolg ist dank der Kombination von gesunden kalorienarmen Zutaten welche satt, verbessern die Verdauung und unterstützen die Prozesse, die helfen, Gewicht zu verlieren, und gleichzeitig noch die wichtige Nährstoffe.

Verursacht eine vegane Ernährung Mangelerscheinungen?

Einer der umstrittensten Aspekte der veganen Ernährung bezieht sich auf Mangelerscheinungen. Weil sie Lebensmittel tierischen Ursprungs beschränkt, sprechen viele Menschen über die Gefahren dieser Art von Diät zu folgen.

Die Wahrheit ist, dass dies hängt ganz davon ab, wie die Mahlzeiten ausgelegt sind. A Vegan Diät kann die richtigen Nährstoffe für alle Phasen des Lebens, zur Verfügung stellen , solange es ist sorgfältig geplant eingedenk Nährstoffbedarf des Körpers.

Die einzige Ausnahme ist Vitamin B12, die tierischen Ursprungs ist, aber kann hinzugefügt werden, als Ergänzung zum normalen Niveau zu halten.

In Bezug auf Proteine sind die wichtigsten Quellen von denen auch Tier, diese Quellen von Erzeugnissen pflanzlichen Ursprungs ersetzt werden die bieten hohe biologische Wertigkeit Proteine, also Proteine, die leicht zu absorbieren.

Veganes Menü für Weight loss

Montag

  • Frühstück: Obstsalat.
  • Vormittag: Handvoll Nüsse.
  • Mittagessen: Falafel und Hummus wrap mit Gemüse.
  • Nachmittags-Snack: Glas pflanzliche Milch (Kokosnuss, Mandel oder Soja) und Toast mit Tomaten und Öl.
  • Abendessen: vegane Pizza.

Dienstag

  • Frühstück: Glas pflanzliche Milch und Teil des Schwarzbrot mit Tomaten und Avocado-Püree.
  • Vormittag: Mischung aus frischen Früchten.
  • Mittagessen: Quinoa Salat mit Spargel und Erdbeeren.
  • Nachmittags-Snack: Glas pflanzliche Milch und einem Esslöffel Sonnenblumenkerne.
  • Abendessen: Brokkoli, Kürbis und Tofu-Pfanne.

Mittwoch

  • Frühstück: Saft einer Orange, gehackten Birne und Kiwi, eine Handvoll Nüsse und eine Scheibe Toast mit Salat und Olivenöl.
  • Vormittag: Glas pflanzliche Milch und vegane Kekse.
  • Mittagessen: Kartoffel-Lauch-Suppe, Hafer „Frikadellen“ mit Tomaten und Thymian.
  • Nachmittags-Snack: gehackt Apfel und eine Handvoll Haselnüsse (2o Gramm).
  • Abendessen: Kichererbsen Salat, brauner Reis und Tofu, Schwarzbrot und Soja-Joghurt mit Marmelade.

Donnerstag

  • Frühstück: Birne und Pfirsich, ein Glas pflanzliche Milch und eine Handvoll Nüsse gehackt.
  • Vormittag: gehackt Apfel und Kiwi und Vollkorn Kekse.
  • Mittagessen: Erbsen-Gemüse-Salat, Pasta mit Tomaten und Tofu.
  • Nachmittags-Snack: zwei Clementinen.
  • Abendessen: gebraten, Gemüse und Seitan, Glas pflanzliche Milch.

Freitag

  • Frühstück: Glas pflanzliche Milch mit Haferflocken und Kokos Kekse Vegan.
  • Vormittag: Mischung aus frischem Obst.
  • Mittagessen: Bohnen-Pilz-Burger mit Bratkartoffeln.
  • Nachmittags-Snack: Glas pflanzliche Milch und Schwarzbrot mit Tomaten und Avocado-Püree.
  • Abendessen: Tofu mit schwarzem Knoblauch-Soße und Rotkohl-Salat mit vegane Mayonnaise.

Samstag

  • Frühstück: Tee mit Hafermilch und Schwarzbrot mit Marmelade.
  • Vormittag: Glas pflanzliche Milch und vegane Kekse.
  • Mittagessen: Bruschetta mit Tomaten und Paprika mit Reis gefüllt.
  • Nachmittags-Snack: zwei Stück Obst zerkleinert.
  • Abendessen: Vegan Omelette mit Pilzen.

Sonntag

  • Day Off Stellen Sie ein Menü, ohne Produkte tierischer Herkunft, natürlich beliebig.

Sind Sie bereit für versucht eine vegane Ernährung als Option zum Abnehmen? Es ist, zwar nicht einfach zu halten bietet es viele für Ihren Körper profitieren.