Vaginal-Infektionen: Die Arten und Ursachen

Vaginal-Infektionen kann dazu führen, dass Veränderungen in der Vagina und der vulva .

In diesem Artikel sprechen wir über die häufigsten vaginalen-Infektionen und die Ursachen, die dazu neigen, diese häufiger auslösen.

Ursachen für vaginale Infektionen

Manche Frauen leiden öfter. Aber es bedeutet nicht zwangsläufig mangelnde Hygiene, schlechte Gewohnheiten oder riskante Sexualpraktiken.

Kondome nicht zu ändern

Obwohl es nicht direkt auf das Aussehen von vaginalen Infektionen verbunden ist, gilt es eine der Ursachen beim analen und vaginalen Sex ohne Kondome. , Was in diesem Fall passiert ist, dass fäkale Bakterien aus dem Anus in die Scheide verteilt sind. Um das Problem zu vermeiden, ist es wichtig, das Kondom zu wechseln, wenn Sie beide sexuellen Praktiken durchführen möchten.

Antibiotika

Das klingt widersprüchlich, da in der Theorie Antibiotika versuchen, Krankheitserreger zu beseitigen. Jedoch können Sie erleben, vaginale Infektionen, weil diese Art von Medikamenten beeinflusst die nützlichen Bakterien (bakterielle Flora) und die schädlichen Bakterien, die macht uns anfälliger für Pilzinfektionen entwickeln.

Hormon-Änderung

Hormonelle Veränderungen können auch dazu führen, dass vaginale Pilzinfektionen durch erhöhte Östrogen im Körper. Die Momente, in denen wir am anfälligsten sind, sind während der Schwangerschaft, unter Hormontherapie oder in den Wechseljahren.

Sie tragen Kleidung aus synthetischen Materialien hergestellt

Wie wir alle wissen, sind warm, feucht und schlecht versorgtes Websites Orte wo Bakterien und Pilze, die Infektionen verursachen leichter entwickeln. In dieser Kategorie finden wir:

  • Enge Hosen
  • Unterwäsche aus synthetischen Materialien
  • Lycra Hose oder Leggins

Alle von ihnen vor allem Hefe schaffen ein ideales Umfeld für die Entwicklung von Mikroorganismen in den Genitalbereich . Wer gerne enge Hosen, versuchen Sie, sie ausziehen oder ändern sie alle 10 Stunden. Darüber hinaus wird es empfohlen, dass Sie überprüfen Sie das Etikett und wählen Sie diejenigen, die mit mindestens 50 % Cottton.

Hohe Blutzuckerwerte

Die Vorliebe für Süßigkeiten ist nicht exklusiv für den Menschen, Hefen auch Liebe, so besteht ein Zusammenhang zwischen Diabetes und Hefe Infektionen. Es ist wichtig, eine Ernährung arm an Fett und Zucker, um Gesundheit zu verbessern und um bestimmte Krankheiten zu verhindern. Im Falle von Diabetes haben, stellen Sie sicher, Ihren Blutzuckerspiegel im physiologischen Bereich zu halten.

Arten von vaginalen Infektionen

Nicht alle vaginale Infektionen sind die gleichen. Jeder hat unterschiedliche Eigenschaften und müssen in einer bestimmten Weise behandelt werden.

Vaginale Mykose oder Pilzinfektion

Dies ist der Fall von Candidiasis. Pilzinfektionen sind die häufigsten. Speziell, Candidiasis normalerweise produziert:

  • Dicken Ausfluss
  • Rötung in Vagina und vulva
  • Juckreiz

Die Behandlung ist in den meisten Fällen einfach. Sie können kaufen Ovula oder Cremes, die Sie in jeder Apotheke finden.

Bakterielle Vaginose

Es ist häufig bei Frauen im gebärfähigen Alter. Vaginose erhöht das Risiko von sexuell übertragbaren Krankheiten zu entwickeln. Es ist gekennzeichnet durch:

  • Ausfluss mit ein „Fischgeruch“ nach dem Geschlechtsverkehr
  • Schmerzen beim Wasserlassen
  • Verfärbte oder weiße Verfärbungen
  • Vaginalen Juckreiz und Schmerzen

Vaginale Infektionen durch trichomonas

Es ist verursacht durch eine mikrobielle Erreger genannt Trichomonas vaginalis . Diese Art der Infektion mit Antibiotika behandelt werden , da es durch Geschlechtsverkehr verbreitet wird. Ihre Eigenschaften sind:

  • Geruch von Schimmel
  • Grünlich gelbe Entlastung
  • Vaginale brennen und Jucken

Chlamydien

Ist eine sexuell übertragene Infektion. Es ist nicht nur in der Lage, den Genitalbereich betreffen es kann auch andere Erkrankungen wie Arthritis, Lungenentzündung oder Bindehautentzündung. Es gibt Anlass zu schlechten Gerüchen in die vaginale Entladung, die in diesen Fällen eine weißliche Farbe annimmt.

Vaginale Infektion virale Art

Diese Art der Infektion entsteht durch die Herpes-Simplex-virus . Neben Reizung, erscheinen Bläschen im Genitalbereich, die zu Geschwüren machen.

Ein weiterer Grund, warum diese Art der Infektion ist der humanen Papilloma-Virus, die Genitalwarzen verursacht. In beiden Fällen ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen.